Premium Partner von
Zurück

Wie viel Strom erzeuge ich im Winter mit meiner Solarthermie- und Photovoltaikanlage?

Bedingt durch die Witterung und die Jahreszeiten ist die Ausnutzung der natürlichen Energiequelle Sonne über das Jahr schwankend. Auch das ist bei einem Brennstoffzellenheizgerät besser, nämlich konstant.

So ist die jährliche Energieproduktion nicht verlässlich und auch für den Winter nicht prognostizierbar. Man kann sich für eine grobe Abschätzung die Sonnenstrahl-/ Globalstrahlungsdaten aus den Statistiken des Deutschen Wetterdienstes (DWD) heranziehen. Hier seien exemplarisch die Werte Oktober 2009 bis Mai 2012 als Mittelwerte angenommen.

  • Oktober 2011 bis April 2012: 384 kWh/m2
  • Oktober 2010 bis April 2011: 398 kWh/m2
  • Oktober 2009 bis April 2010: 372 kWh/m2

Es scheint so zu sein, dass die Sonneneinstrahlung im Winter im Mittel zwischen ca. 370 und 400 kWh/qm liegt. Somit ca. 35-40 % des anzunehmenden Wertes der jährlichen Produktion von ca. 800 kWh bis 1000 kWh je KWpeak (kWp) installierte Photovoltaik-Leistung.

Bedeutet: bei einer 5 kWpeak Anlage wäre die mögliche Produktion in den Monaten Oktober bis April bei ca. 1.400 kWh – 1.750 kWh.

Berechne hier,...

..wie viel Strom Du mit einer Brennstoffzellenheizung produzieren kannst.


Deine Einsparung

Durch den Einsatz einer Brennstoffzellenheizung kannst Du jährlich ca.

Deines gesamten Strombedarfes selbst produzieren. Prüfe, ob eine Brennstoffzellenheizung zu Dir passt.

Jetzt prüfen

Brennstoffzellenheizung als Alternative?

Wusstest Du, dass eine Brennstoffzellenheizung gleichzeitig Strom & Wärme produziert?
Prüfe hier, ob eine Brennstoffzellenheizung besser zu Dir passt und, wie Du unabhängiger von steigenden Stromkosten wirst, bis zu 1.200 € Stromkosten, bis zu 1 Tonne CO2 sparen kannst und Fördermittel bis zu 11.200 € erhältst.

Zurück

Das könnte Dich auch interessieren:

Beratung

Zu welchem Thema möchtest Du beraten werden?