Premium Partner von
Zurück

Wärmepumpe – wichtige Energiespartipps für Dich

Es gibt viele Möglichkeiten neben der verbesserten Technik – wie ein der Einsatz einer Wärmepumpe – Energieverbräuche zu senken.

Dazu zählt:

  • Der Hydraulische Abgleich des Heizsystems: spart durch die Optimierung des des Heizwasserflusses für jeden einzelnen Heizkörper Energiekosten. Dazu wird die Menge an Heizungswasser je Heizkörper einreguliert, er bekommt genau die Menge an Heizungswasser die notwendig ist, um die gewünschte Wärme für den jeweiligen Raum zu erzeugen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Das wird bei einem Auftrag an die Next4Home selbstverständlich mit gemacht.
  • Einsatz effizienter Heizungspumpen, das ist für uns selbstverständlich
  • Der Einsatz von modernen, selbstlernenden Zikulationspumpen für das Warmwasser. Solltest Du eine Zirkulationsleitung haben, so wird eine solche Pumpe selbstverständlich durch die Next4Home Experten eingebaut.
  • Du kannst auch mit der Begrenzung der Raumtemperatur auf 20-21 Grad zum Energiesparen beitragen. 1 Grad Erhöhung der Raumtemperatur bedeutet Laut Experten eine Energieverteuerung von ca. 6 Prozent. Heize also wenig genutzte Räume voll, oder möchtest Du 25 Grad Raumtemperatur dauerhaft haben, so erhöhen sich Deine Heizkosten erheblich, bei 21 Grad Normal-Solltemperatur und 25 Grad-Ist erhöhen sich die Kosten um ca. 24 Prozent.

Brennstoffzellenheizung als Alternative?

Wusstest Du, dass eine Brennstoffzellenheizung gleichzeitig Wärme & Strom produziert?
Prüfe hier, ob eine Brennstoffzellenheizung besser zu Dir passt und, wie Du unabhängiger von steigenden Stromkosten wirst, bis zu 1.200 € Stromkosten, bis zu 1 Tonne CO2 sparen kannst und Fördermittel bis zu 11.200 € erhältst.

Zurück

Das könnte Dich auch interessieren:

Beratung

Zu welchem Thema möchtest Du beraten werden?